Förderschwerpunkt Sprache

Ein Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Förderschwerpunkt Sprache ist bei Kindern und Jugendlichen anzunehmen, die in ihren Bildungs-, Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten hinsichtlich des Spracherwerbs, der Sprachverarbeitung des sinnhaften Sprachgebrauchs und der Sprechtätigkeit so beeinträchtigt sind, dass ihre Teilhabe am Unterricht- und Schulleben der allgemeinbildenden Schule gefährdet ist.

Die Beeinträchtigungen können auf einer oder mehreren Sprachgestaltungsebenen vorliegen:

  • phonetisch-phonologische Ebene (Atmung, Stimmgebung, Artikulation, Sprachlaute und Sprachlautgruppen in bedeutungsdifferenzierender Funktion),
  • pragmatisch-kommunikative Ebene (kommunikativer Sprachgebrauch einschließlich parasprachlicher Gestaltungsmittel)
  • morphologisch-syntaktische Ebene (Wortbildung, Satzbildung)
  • semantisch-lexikalische Ebene (Begriffsbildung, begriffsgebundene Wortbedeutung,
  • Wortschatz)

Die Schülerinnen und Schüler benötigen Hilfe und Unterstützung, um sich in angemessener Weise entwicklungsfördernd mit sich selbst und ihrer psychosozialen Umwelt auseinander zu setzen, schulischen Anforderungen zu entsprechen und dem Bildungsgang folgen zu können.

Weiterführende Informationen

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 04.03.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln